Lungenkrank……  und dann Sport treiben?

 

Aber ja!!!

Natürlich hat man zuerst einmal Sorgen, dass einem „die Luft wegbleibt“ -  aber wissenschaftliche Studien belegen, dass maßvoller, dem Empfinden des Einzelnen angepasster Sport das Herz-Kreislauf-System und die körpereigene Immunabwehr stärkt. Besonders bei chronischen Lungenkrankheiten wie Asthma und COPD kann durch sportliche Betätigung die Atemnot reduziert werden.

 

Zu den dazu prädestinierten Sportarten zählen 

Nordic Walking

Skilanglauf

Wandern

Radfahren

Tanzen

Schwimmen


Sportliche Bewegungen können Sie selbstverständlich auch alleine machen - Hauptsache, Sie tun etwas, denn sonst sinken die körperliche Leistungsfähigkeit und die Lebensqualität.

Unsere Selbsthilfegruppe bietet Ihnen jedoch sportliche Aktivitäten gemeinsam mit gesundheitlich ähnlich Belasteten und gemeinsam macht alles mehr Freude!

Ausdauer und Freude erfahren Sie regelmäßig mit unserer

 

                       Lungenport-Gruppe     und      NordicWalking-Gruppe  

 

 

Sie dürfen auch gerne einmal „nur reinschnuppern“!